Nachruf Jürgen Hartmann

 

„Er wollte noch bleiben, aber er musste schon gehen“

 

Mit dieser, für Jürgen charakteristischen Beschreibung, wurden wir in der Todesanzeige vom Ableben unseres Bruders Hans-Jürgen Hartmann Anfang Januar 2012 in Kenntnis gesetzt. Jürgen hat sich mit seiner Krankheit auseinandergesetzt und gekämpft bis zum Schluss. Von seiner schweren Krankheit schon gezeichnet, setzte er sich nach wie vor für die Guttempler ein, verbreitete Optimismus und Zuversicht und machte sich Gedanken, welchen „Weihnachtsmarkt“ die Guttempler wohl besuchen könnten.

 

Lassen Sie mich für die 12 Kreisgemeinschaften des Kreises Offenbach, Stadt und Land, deren Kreisbeauftragter er war,  „Danke“ sagen,  für die viele schöne Stunden, die uns Jürgen durch seine offene und unbeschwerte Art beschert hat und für die viele ehrenamtliche Stunden, die er (nicht nur) für den Kreis geleistet hat.

 

Die Kreisarbeit hat ihm sehr viel Spaß gemacht und er machte auch keinen Hehl daraus, seinen  Kreis immer wieder zu erwähnen.  Die Kreisausflüge und auch sein Engagement für die Mehrtagesausflüge nach Cottbus und Hamburg werden uns unvergessen bleiben.

 

So waren die Grundsätze der Guttempler

 

Enthaltsamkeit – Brüderlichkeit - Frieden


ihm nicht nur Verpflichtung, er lebte sie auch und ließ uns daran teilhaben.

 

 

 

 

DANKE, JÜRGEN!

Danke auch, lieber Jürgen, für die vielen Ideen und Impulse, die Du uns gegeben hast. Dein freundliches, positives Auftreten war und bleibt eine Bereicherung für uns. Du bist uns zwar voraus gegangen, aber in unseren Herzen wirst Du uns auch künftig begleiten.

 

 

Für den Kreis OF, Edgar Emrich

 

 

 

Zusätzliche Information