Landesverbandstag 2012 in Eschborn

Eschborn  Niederhöchstadt stand am Wochenende 17./18. März ganz im Zeichen des Landesverbandstages der „Guttempler in Hessen“.
Ausrichter war, mit Unterstützung der Stadt Eschborn und unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Speckardt, die ortsansässigen Guttemplergemeinschaft „Zukunft“.
Das Bürgerzentrum am Montgeronplatz bot den entsprechenden Rahmen für die verschiedenen Aktivitäten, ganz im Zeichen der alkoholfreien Lebensweise.

D-Tag 1 0009
D-Tag 1 0011
D-Tag 1 0013
D-Tag 1 0014
D-Tag 1 0015
D-Tag 1 0016
D-Tag 1 0021
D-Tag 1 0022
D-Tag 1 0030
D-Tag 1 0031
D-Tag 1 0040
D-Tag 1 0041
D-Tag 1 0046
D-Tag 1 0047
D-Tag 1 0053
D-Tag 1 0054
D-Tag 1 0070
D-Tag 1 0075
D-Tag 1 0077
D-Tag 1 0085
D-Tag 1 0089
D-Tag 1 0092
D-Tag 1 0106
D-Tag 1 0115
D-Tag 1 0128
D-Tag 1 0137
D-Tag 1 0140
D-Tag 1 0141
D-Tag 1 0147
D-Tag 1 0150
D-Tag 1 0151
D-Tag 1 0154
D-Tag 1 0156
D-Tag 1 0157
D-Tag 1 0163
D-Tag 1 0174
D-Tag 1 0174 Rolf Eigenbrod
D-Tag 1 0206
D-Tag 1 0209
D-Tag 1 0227
D-Tag 1 0228
D-Tag 1 0230
D-Tag 1 0232
D-Tag 1 0236
D-Tag 1 0237
D-Tag 1 0240
D-Tag 1 0242
D-Tag 1 0251
D-Tag 1 0253
D-Tag 1 0256
D-Tag 1 Begruessung
D-Tag 1 Frank und Juergen
D-Tag 1 Gardetanz
D-Tag 1 Gardetanz IV
D-Tag 1 Gardetanz VI
D-Tag 1 Geschaeftsfuehrer Mahlertshof
D-Tag 1 Grad-Nehmer
D-Tag 1 Gundart Pommerenke
D-Tag 1 HT bei der Arbeit
D-Tag 1 Jubilare
D-Tag 1 Jubilare III
D-Tag 1 Martina Hoelzle-Endres  I
D-Tag 1 Martina Hoelzle-Endres II
D-Tag 1 Norbert Preusch
D-Tag 1 SGH
D-Tag 1 SGH Inge Schmidt
D-Tag 2 0100 (16)
D-Tag 2 0100 (22)
D-Tag 2 0100 (23)
D-Tag 2 0100 (4)
D-Tag 2 0100 (45)
D-Tag 2 0100 (46)
D-Tag 2 0100 (5)
D-Tag 2 0100 (52)
D-Tag 2 0100 (56)
D-Tag 2 0100 (75)
D-Tag 2 0100 (8)
D-Tag 2 0100 (82)
D-Tag 2 0100 (84)
D-Tag 2 0100 (85)
D-Tag 2 Horst Wassum I
D-Tag 2 Neuer Vorstand II
D-Tag 2 Neuer Vorstand III
D-Tag 2 Thomas Michels II
01/84 

Den Start der Veranstaltungen bildete am 17.03. ein Arbeitskreis, in dem die Fachkliniken „Mahlertshof“ und „Schloss Mackenzell“ (in der Rhön) vorgestellt wurden. Der Geschäftsführer Ulrich Drews und der stellvertretende Geschäftsführer Dr. rer. nat. Thilo Wagner erläuterten das Konzept und die Arbeit beider Kliniken, wobei es sich jeweils um geschlechtsspezifische Entwöhnungseinrichtungen für Abhängigkeitskranke Frauen bzw. Männer handelt.
Träger beider Einrichtungen, die in ihrer Ausrichtung in Hessen einzigartig sind, ist das GUTTEMPLER HILFSWERK E.V.
Schwerpunkte in der täglichen Arbeit ist die medizinische Rehabilitation bzw. die Wiederherstellung der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit.
Fußend auf einer über 150 jährigen Tradition war der Nachmittag durch die Sitzung im festlichen Rahmen geprägt. Ehrengäste der Veranstaltung richteten einige Grußworte an die Teilnehmer. Kreisbeigeordneter Herr Kollmeier und der Vorsitzende des Fördervereins „Jugendcafé“ Herr Birkert fanden anerkennende und aufmunternde Worte für die Arbeit der Guttempler, die gesellschaftspolitisch eine wichtige Aufgabe in Deutschland erfüllen.

Im Rahmen der festlichen Sitzung wurde auch die Absolventen des Lehrgangs „Freiwillige Mitarbeiter/innen in der Suchtgefährdetenhilfe“, des „Guttempler Bildungswerkes“ geehrt.Den Abschluss des Tages bildete ein alkoholfreier Ball und Unterhaltungsabend.Musikalisch sorgten „Frank & Jürgen“ mit guter, schwungvoller Tanz und Unterhaltungsmusik für Stimmung.
Begeisterte Anerkennung erhielten die neunjährige Romy Schneider und ihr zehnjähriger Partner Julius Ziegler (TGM SV Jügesheim) für eine hervorragende Gardetanzvorführung. Ihr Verein kann stolz darauf sein, solche Talente in ihren Reihen zu haben.
Martina HölzleEndres, bekannt aus Funk und Fernsehen, strapazierte als Garderobenfrau mit Ihrem Vortrag die Lachmuskeln.
Auch eine Tombola konnte zur Abrundung des Abends durchgeführt werden. An dieser Stelle herzlichen Dank an Eschborner, Schwalbacher und Neuenhainer Firmen, Handwerksbetriebe und Krankenkassen für ihre Unterstützung durch Sachspenden zum Gelingen dieses Highlights.
Der Erlös aus dem Verkauf der Tombola wird im Rahmen der SuchtgefährdetenArbeit der Guttempler verwendet und dient somit einem guten Zweck.
Zuviel, am Buffet aufgenommene Kalorien konnten beim ausführlichen Tanzen wieder abgearbeitet werden.
Speziell für die Jugend fand zeitgleich eine alkoholfreie Disco im Jugendcafé statt. Die kostenlosen, alkoholfreien Cocktails wurden gerne genossen. Auch hier wurde bewiesen, dass man ohne Alkohol gut feiern kann. An dieser Stelle ein Lob an die Jugendlichen, die sich vorbildlich verhielten.
Der 18.03. stand voll im Zeichen der vereinsinternen Arbeit.
Neben den Berichten des ausscheidenden Landesvorstandes und dem geschäftlichen Abschluss des Jahres 2011 nahmen die Wahlen den größten Teil des Tages ein.
WahlErgebnis: Landesvorsitzender – Horst Wassum; 1. Vizevorsitzender – Norbert Preusch; 2. Vizevorsitzender – Thomas Michels; Schatzmeisterin – Gerlinde Wick (wie bisher), Landessekretär Rolf Eigenbrod. Zum erweiterten Vorstand gehörenden Sachgebietsleiter wurden wie folgt gewählt: Suchthilfe – Gundart Pommerenke; Frauen – Petra GraschyHochheimer (wie bisher);  Öffentlichkeitsarbeit – Andreas Heimann (wie bisher); Bildung und Kultur – Jürgen Hälterlein (wie bisher).
Seniorenbeauftragte blieben unverändert – Manfred und Katharina Port.
Administrative Punkte schlossen den geschäftlichen Teil ab.


Die Arbeit der Guttempler ist ehrenamtlich.
Jeder, der das Bedürfnis für Rat und Hilfe hat, kann diese Gruppen unentgeltlich besuchen.
Vertrauen und Verschwiegenheit ist eines der obersten Gebote der Guttempler.

Die Gemeinschaft „Zukunft“ ist erreichbar unter Tel.: 06196 / 92 14 98 1 Manfred Port.

 

CD mit ca. 400 Bildern vom Landesverbandstag kann zur privaten Nutzung bestellt werden bei Manfred Port Tel. 06196 / 92 14 98 1 GTG "Zukunft". Unkostenbeitrag € 5,--.

Zusätzliche Information